Mein Licht

„Der Herr ist mein Licht, mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen?“ Psalm 27,1 Es gibt verschiedene Dinge, vor denen wir Angst haben können: Dunkelheit, Krankheit, Verlust lieber Menschen, vor der Zukunft ganz allgemein, aber niemand kann uns dazu verpflichten, vor irgendetwas Angst„Mein Licht“ weiterlesen

Nicht aufgeben!

März 1999 Meine Zeit in Tonga war sehr abwechslungsreich. Morgens fuhr ich mit dem Fahrrad in das Dorf Mua (ungefähr 3 km entfernt), dort unterrichtete ich die beiden Missionarskinder. Nachmittags half ich auf der Station von JMEM mit oder arbeitete in einem Kinderprogramm in den ärmeren Dörfern mit. Nach einigen Wochen kamen meine Freunde am„Nicht aufgeben!“ weiterlesen

Mission in Samoa

Mit solchen Booten fuhren die ersten Missionare auf die pazifischen Inseln. Als sie im Jahr 1830 in Samoa landeten, kamen sie auf der Insel Savaii an. Dort gingen gerade große Stammeskämpfe zu Ende, bei denen etliche Dörfer in Flammen aufgingen. Eine alte Prophetin Nafanua hatte das Wort, dass diese Kämpfe erst durch eine neue Herrschaft„Mission in Samoa“ weiterlesen

Gott hört

„Rufe mich an, so will ich dir antworten und will dir kundtun große und unfassbare Dinge, von denen du nichts weißt.“ Jeremia 33, 3 Wenn wir uns auf unsere eigene Stärke oder auf andere Menschen verlassen, werden wir oft enttäuscht. Aber wenn wir auf Gott vertrauen, wird er uns hören und wird uns antworten. Wir„Gott hört“ weiterlesen

Unruhige Gedanken

„Als viele unruhige Gedanken in mir waren, beglückten deine Tröstungen meine Seele“. Psalm 94, 19Wahrscheinlich kennen wir das alle: unruhige Gedanken, Ängste, Sorgen, Nöte können uns ganz schön umtreiben. Schlaflose Nächte, schlechte Laune, Traurigkeit oder gar Depressionen können die Folge sein. Meist sind diese Schreckgespenster nachts besonders groß und versuchen, uns die Kraft und Lebensfreude„Unruhige Gedanken“ weiterlesen

Lebendige Hoffnung

„Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.“ 1. Petrus 1, 3 Was für ein Geschenk! Lebendige Hoffnung! Worauf haben wir nicht schon alles gehofft in diesem Leben? Kinder machen es uns vor, sie„Lebendige Hoffnung“ weiterlesen