Heute

Heute Ist sonnig Alles ist gut Kein Regen, nur Sonne. Danke! Gestern War Regen Vorbereitung für Kommendes Voraussetzung damit Frucht wächst. Hoffnung! Frucht Braucht Regen, Ernte braucht Sonne. Ständiger Wechsel der Jahreszeiten Zukunft! Wechsel Im Leben Frost und Hitze Beides will ertragen sein. Geduld! Morgen – Was kommt? Saat oder Ernte? Ständiges Auf und Ab.„Heute“ weiterlesen

Regen

Das Thema ‚Regen ‚ verfolgt mich diesen ‚Sommer‘. Gestern gab es ca vier heftige Regengüsse. Dazwischen schien jeweils die Sonne. Ein krasses Hin und Her. Zum Glück war ich jeweils angemessen geschützt. Und die Natur dankt bedankt sich mit frischem Grün. Doch nicht nur in der Natur, auch im Leben begegnen mir teilweise heftige Regengüsse.„Regen“ weiterlesen

Kreidefelsen

Mächtig liegen sie. Jedes Jahr bricht ein Stück ab, rutscht hinab ins Meer. Ein Buchenwald als Dach, Uralte Wege schlängeln durch den hellen Wald. Nach ein paar Schritten – Ich halte inne – achtsam! Taste mich voran. Mein Blick öffnet sich, Gleitet durch ein Fenster hinab in die Tiefe. Begreifen geht nicht, doch die Schönheit„Kreidefelsen“ weiterlesen

Meeresrauschen

M   al wieder an der Küste! E   ndlose Weite, E   in Blick in die Ferne. R   auschende Wellen, E   rreichen das Ufer, prallen ab, S   chlagen gegen Felsen. R   ichten sich hoch auf, brechen, A   m Strand verlieren sie sich, U   nentwegt kommen neue, S   chaum und Gischt spritzt hoch, vergeht. C arpe diem! H  „Meeresrauschen“ weiterlesen

Das Paradies…

beginnt direkt vor deiner Tür. Vielleicht hast du es ja geahnt? Nicht irgendwo weit weg! Gerade hier, wo du jetzt bist! Sieh zu, dass du es nicht verpasst! Mach Herz und Sinne auf! Und lass der Schönheit ihren Lauf! Halt inne… Und achte auf die leise Stimme! © Katharina Kopp Kathakritzelt.com hat diese Aktion ins„Das Paradies…“ weiterlesen

EINSAMKEIT

Eigentlich saß ich nur so da, um den Tag ausklingen zu lassen. Und plötzlich kommt da mal wieder ein alt vertrautes, aber wenig geliebtes Wesen aus der Versenkung und will mir Gesellschaft leisten. Gerufen hatte ich es nicht, willkommen war es eigentlich auch nicht. Aber wo es schon mal da war, machte ich mich mal ans Analysieren.
Her ein paar Gedanken, entstanden aus der heranschleichenden Einsamkeit. Ähnlichkeiten mit noch lebenden oder bereits verstorbenen Personen sind rein zufällig.