Streben nach einem anderen Sein

Es obliegt der nach Gott dürstenden Seele, nicht auf eitlen Ruhm zu pochen, sondern ein anderes Sein anzustreben:Gerne ungeehrt,gerne ungefürchtet,gerne allein,gerne stille,gerne niedrig,gerne erhöht,gerne vereintein Mensch zu sein. Gerecht sein im Leben, barmherzig sein in der Not, getreu sein in der Gemeinschaft, hilfsbereit sein im Verborgenen, verschwiegen sein in Not und Elend, erfüllt von der„Streben nach einem anderen Sein“ weiterlesen