Hören und Verstehen

Einer war taub und stumm. Hielt man ihn für dumm? Erbarmen hat einer – nimmt ihn beiseite, wendet sich ihm zu. Erbarmen löst Fesseln, stellt wieder her, was zerstört war. Hörende Ohren für Taube, Richtige Rede für Sprachlose, ALLES macht er wohl. Sprachlos auszudrücken, was im Herzen ruht. Taub für das, was den anderen bewegt.„Hören und Verstehen“ weiterlesen

Gesehen

Hörst du noch – oder siehst du schon?
Angeregt durch Ausführungen zu Hiob im Januar bis April 2021 entstanden einige Gedanken in Haiku-Form*. Die Geschichte Hiobs hat gewisse Parallelen mit dem, was im Leben so vor sich geht. So ist dieser Text Hiob nachempfunden, spricht mir aber persönlich aus dem Herzen – dir vielleicht auch?