Autotausch

Die letzte Fahrt mit meinem geliebten Auto „Löwe“ war schon etwas traurig. 8 Jahre lang hatte er mich meist treu begleitet. Aber es war Zeit für ein anderes Auto. Einer Mitarbeiterin kaufte ich ihren Corsa ab, den sie ins Ausland nicht mitnehmen konnte. 

Dann hatte ich plötzlich zwei Autos. Was sollte ich mit meinem Astra machen? Ich hatte auf dem Herzen ihn günstig abzugeben an Menschen, die sich für Gottes Reich einsetzen. Aber an wen? Beim Nachdenken fielen mir zwei Kollegen aus meiner alten Heimat ein, die meist sehr alte Autos fuhren und demnächst in die Gegend kommen würden. Als ich sie anrief, meinten sie, es wäre erstaunlich. Sie hatten gerade überlegt, dass sie doch ein neues Auto brauchten, doch nicht so viel Geld investieren könnten. Beim Anblick des 16-jährigen Astra erschien ihnen dieser wie neu – gegenüber ihrem 33 Jahre alten VW. Über den Preis waren wir schnell einig. So fuhren sie ihn zurück in den Kreis Lörrach.

Wieder einmal bin ich fasziniert über Gottes Timing. Und hoffentlich dient das Auto ihnen noch ein paar Jahre. Und das hoffe ich auch für meinen roten Corsa.

Mein neuer Flitzer

Eine witzige Begebenheit: die Vorbesitzerin hatte ziemlich viele fromme Aufkleber auf dem Auto. Einige hatte ich entfernt, auch das große Kreuz auf der Motorhaube wollte ich noch entfernen. Nachdem ich das Auto zum ersten Mal beim Büro geparkt hatte und wieder rauskam, ging spontan ein Leuchten über mein Gesicht…

„Wie cool! Ein Auto mit nem Kreuz!“

Im nächsten Moment wurde mir bewusst, dass das ja meins war und ich gerade im Begriff war, das Kreuz zu entfernen. Tja, das wollte nicht mehr so recht passen. Als dann noch meine beiden kleinen Freunde vorbeikamen und die coolen Aufkleber bestaunten, war die Entscheidung gefallen: die Aufkleber bleiben! So fahre ich stolz mit diesem Zeugnis durch die Gegend: Jesus Christus – Liebe, Hoffnung, Rettung. Wie könnte ich das Kreuz aus meinem Leben entfernen, wo es doch die Basis meiner Hoffnung ist? Und mal wieder hörte ich das Lob aus dem Mund der Kinder – wie so ein Kind möchte ich sein und mich an Gottes Wirken freuen!!

(c) Katharina Kopp Juni 2022

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.