Ein Gebet

Du hast nicht gezählt 
die Jahre meiner Schuld.

Du hast nicht gefragt
ob ich dich lieben würde.

Doch als ich am Abgrund stand
hast du nach mir gegriffen
in deiner großen Liebe.

Du hast mich gewählt,
mich erkauft noch eh' ich dich wollte.

Du hast nicht gewartet bis ich kam,
sondern hast für mich bezahlt -
den ganzen Preis.

Gewartet, gesehnt hat sich dein Herz bis ich kam.

Du hast mich nicht gezwungen
dein Kind zu werden,
doch aus freien Stücken
folge ich dir jetzt nach.

© Katharina Kopp

Kathakritzelt.com hat diese Aktion ins Leben gerufen: Jeden Dienstag wird ein Gedicht aus eigener Herstellung veröffentlicht.

Lest auch bei:

Stachelbeermond
Mutigerleben
Wortgeflumselkritzelkrams
Werner Kastens
Findevogel
Berlin Autor
Nachtwandlerin
Lindas x Stories
La parole a été donnée à l’homme
Gedankenweberei
Emma Escamila
Wortverdreher
Lebensbetrunken
Vienna BliaBlaBlub
Heidimarias kleine Welt
Traumspruch
Red Skies over Paradise
Your mind is your only limit
Dein Poet

2 Kommentare zu „Ein Gebet

Schreibe eine Antwort zu Katharina Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..