Lebensfreude

Ein richtiges Fest lebt auch von gutem Essen und Trinken. Man möchte echte Lebensfreude spüren und es sich gut gehen lassen. So war das auch zur Zeit Jesu. Wein gehörte damals selbstverständlich dazu. Da man mehrere Tage mit sehr vielen Menschen feierte, brauchte man davon eine ganze Menge. Und plötzlich ist der Wein zu Ende.

Die Freude steht in Gefahr, zu versiegen. Geht es uns in diesen Tagen nicht auch manchmal so? So Vieles, das mir Freude machte, ist zur Zeit nicht möglich. Da kann man schon die Lebensfreude verlieren…

Jesus sorgte bei dem Fest damals für noch viel besseren Wein in großer Menge (es könnten ungefähr 600 Liter gewesen sein). Vielleicht möchte er uns durch dieses Ereignis heute darauf hinweisen, dass die Freude, die er gibt, so viel besser ist als wir denken. Ich spüre, wie meine Freude und Sehnsucht nach dem echten Leben, das er gibt immer größer wird. Nicht, weil mich jemand zwingt oder aus Angst vor der ewigen Verdammnis, sondern aus Liebe zu ihm, den ich immer besser kennenlernen möchte. Weil er mich so unendlich liebt und meine tiefen Sehnsüchte kennt! Weil er gut für mich sorgt!

Kennst du ihn schon als diesen Liebhaber? Hast du diese echte Lebensfreude schon erlebt? Suche heute neu danach! Er lässt sich finden!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.