Gott trägt mit – He carries our burden

„Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.“
Psalm 68, 20

Manchmal werden die Lasten ziemlich schwer und es fällt uns nicht leicht, dabei noch Gott zu loben. Dass der Psalmist das einfach so schreibt, ärgert uns vielleicht. Wie sollen wir Gott loben, wenn die Lasten immer schwerer werden und die Lastenträger immer weniger? David schreibt diesen Psalm nachdem er Gottes Hilfe wieder einmal erlebt hatte. Aber es gibt auch Zeiten, da klagt er über sein Schicksal. Oft musste er fliehen und war in ständiger Hut vor seinen Feinden. Auch wir dürfen Gott unser Leid klagen, wir dürfen unsere Fragen und Anklagen an ihn richten, er hält das aus. Und vielleicht erleben wir dann auch wie David, dass Gott uns hilft, unsere Last zu tragen. So werfen wir auch heute diese Lasten bei ihm ab und vertrauen, dass er mit uns ist und wir ihn am Ende des Tages vielleicht sogar preisen können.

Lieber Vater, manchmal scheint uns die Last, die du auflegst ziemlich schwer. Bei dir dürfen wir alle diese Lasten und Nöte ausdrücken und dir vertrauen, dass du uns hilfst, sie zu tragen. Wir danken dir, dass du unsere Last kennst und bei uns bist. Sei du auch heute da. Amen.

„Praise be to the Lord, to God our Savior, who daily bears our burdens.“
Psalm 68:19

Sometimes the burdens become quite heavy and it is not easy for us to praise God in the process. It may annoy us that the psalmist writes it just like that. How can we praise God when the burdens become heavier and heavier and the bearers of the burdens less and less? David writes this psalm after he had experienced God’s help once again. But there are also times when he laments about his fate. Often he had to flee and was in constant guard against his enemies. We too may lament our suffering before God, we may direct our questions and accusations to him, he can manage that. And perhaps we will then also experience, like David, that God helps us to carry our burden. So today, we also throw off these burdens before him and trust that he is with us and that we might even be able to praise him at the end of the day.

Dear Father, sometimes the burden you lay on us seems quite heavy. Before you we may express all these burdens and needs and trust you to help us carry them. We thank you for knowing our burden and being with us. Be with us today. Amen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.