Überlebt!

3. Januar 2000 Tonga

Wir waren auf dem Rückweg von der tonganischen Insel Eua. Dort waren wir zwei Wochen lang gewesen und hatten den Menschen von Jesus erzählt. Das Boot startete frühmorgens und es war rappelvoll. Der Tongagraben ist eine der tiefsten Stellen im Meer, deswegen ist die See dort oft sehr unruhig. Auch an diesem Morgen im Januar 2000 war es recht windig und regnerisch. Im Bootsinneren war es sehr voll und stickig, so ging ich nach oben an die frische Luft. Ich setzte mich dort auf eine große Metallbox, da es nicht genug Bänke gab. Als es stürmischer wurde, hielt ich mich an dieser Box fest, um nicht runterzufallen. Das Boot schwenkt hin und her und plötzlich begann meine Box sich in Richtung Abgrund zu bewegen, wo es kein Geländer gab. Einen Augenblick lang war ich schockiert, aber irgendwie wusste ich auch, dass ich in Gottes Händen bin. Es gelang mir, von der Box abzuspringen und sie landete auch nicht im Meer. Danach hielt ich mich am Geländer des Schiffes fest, obwohl sie die Box mittlerweile ans Boot geknotet hatten. Ich bin sehr froh, dass mein Leben gespart wurde und wir heil in Nukualofa, der Hauptstadt Tongas ankamen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.